Brownie mit Himbeer-Espuma und Vanilleeis

Ich liebe es Gäste zu haben und diese kulinarisch zu verwöhnen. Dazu stöbere ich oft davor stundenlang in meinen Kochbüchern und im Internet um die dem Thema und den Gästen entsprechend passendsten Köstlichkeiten auszuwählen. Oft probiere ich auch eher aufwändige Speisen aus, doch manchmal darf es auch schnell gehen. So wie bei diesem Dessert: einem Brownie mit Vanilleeis und Himbeer-Espuma, das schnell und einfach gezaubert ist. Dabei kann man alles im Nu vorbereiten und kann dann, wenn die Gäste da sind, die Zeit vollkommen ihnen widmen.

IMG_9971

Schokobrownie

100 g dunkle Schokolade
100 g Butter
100 g Zucker
1 TL Vanillezucker
2 Eier (M)
80 g Mehl
1/4 TL Salz

Den Backofen auf 165°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine kleine (Brownie-)Form mit Backpapier auslegen. Die Schokolade und die Butter in einem Topf über einem Wasserbad schmelzen. Den Zucker und Vanillezucker dazugeben und unterrühren. Die Eier nacheinander dazu geben und alles gut verrühren. Das Mehl und das Salz in einer separaten Schüssel vermengen, die Schoko-Butter-Ei-Masse dazu geben und alles verrühren. Die Masse in die Form füllen und für ca. 30 Minuten backen.

Himbeer-Espuma

200 g Himbeeren (TK)
70 g Zucker
20 ml Orangensaft
200 g Schlagobers

Für das Himbeer-Espuma habe ich meinen ISI Whip (Rahmbläser) benutzt. Man kann aber auch das ganze mit dem Mixer machen.
Für das Espuma die Himbeeren mit dem Zucker ca. 10 Minuten in einem Topf geben und auf dem Herd bei geringer Hitze auftauen und köcheln lassen, sodass der Zucker schmilzt. Die Himbeermasse durch ein feines Sieb passieren und abkühlen lassen. Die Himbeermasse sowie den Schlagobers und den Orangensaft (falls dieser Fruchtfleisch hat, auch durch das Sieb passieren) in den ISI Whip füllen und den Kopf mit der Tülle auf die Flasche aufschrauben und kalt stellen.
Vor dem Servieren eine iSi Sahnekapsel in den Kapselhalter einlegen, den Kapselhalter aufschrauben, mehrmals kräftig schütteln. Auf einem Extra-Teller ausprobieren, ob die Espuma die gewünschte Konsistenz hat. Ist das Himbeer-Espuma noch nicht fest genug, nochmal mit einer zweiten Kapsel gleich vorgehen (ich habe 2 Kapseln gebraucht).
Wer keinen ISI Whip besitzt, kann einfach kurz vor dem Anrichten den Schlagobers steif schlagen und dann vorsichtig die Säfte unterheben und die Masse in einem Spritzbeutel füllen.

Anrichten
etwas geschmolzene Schokolade
Vanilleeis
Himbeeren
Minze oder Zitronenverbene zur Dekoration

Für einen optisch besonderen Effekt die geschmolzene Schokolade mit einem Pinsel auf den Teller streichen und leicht antrocknen lassen. (Diesen Schritt kann man auch schon gut vorbereiten). Den Brownie in kleine Stücke brechen. Die Browniestücke auf dem Teller verteilen, in der Mitte des Tellers eine Kugel Vanilleeis setzen und Himbeer-Espuma an die Seiten spritzen. Mit ein paar frischen Himbeeren und Minzeblättchen noch dekorieren. Fertig ist ein tolles Ruck-Zuck-Dessert.

Ich wünsche euch viel Spass beim Nachmachen!

IMG_9980
IMG_9979a

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s